Zum Inhalt wechseln

Cloud Computing: 7 Best Practices für die Cloudeinführung

Technology

19 April 2022 - 5 Minuten lesen

2380 7 Best Practices For Cloud Adoption 416X300
Małgorzata Caban Senior Content Marketing Specialist

Sie ist spezialisiert auf Übersetzung, das Schreiben und Wissensmanagement. In ihrer Arbeit verbindet sie ihre Leidenschaft für Sprachen mit einem Interesse an Technologie. Privat war sie Teil eines Teams von Freiwilligen, die für die polnische Übersetzung des Videospiels „Baldurs Tor: Belagerung des Drachenspeers“ verantwortlich waren. 

Alle Beiträge von Małgorzata anzeigen

Trends Retail Stickyad

Teilen

Cloud Computing spielt eine entscheidende Rolle bei den Bemühungen um die digitale Transformation – laut Gartner werden bis 2025 85 % der Unternehmen Cloud-First sein. Die Einführung der Cloud ist zum Schlüssel für den Erfolg eines modernen Unternehmens und zu einem wesentlichen Bestandteil vieler Wachstumsstrategien geworden. Eine Entscheidung für die Einführung der Cloud kann jedoch nicht voreilig getroffen werden. Es erfordert ein Verständnis der Technologie, aber noch wichtiger, Ihres aktuellen Setups und Ihrer Möglichkeiten. Wir haben sieben Best Practices ausgewählt, die Ihnen helfen sollen, Ihr Unternehmen vorzubereiten und das Beste aus Ihrer Cloud-Migration herauszuholen.

Cloud-Einführung: Best Practices für den Erfolg

1. Definieren Sie Ihre Motivation und Ziele

Bevor Sie zur Cloud-Implementierung übergehen, überlegen Sie sich gut was dies für Ihr Unternehmen bedeutet. Ihre Motivation und die Ziele sind einige der wichtigsten Faktoren, die Ihre Entscheidungen beeinflussen. Wie werden Sie die Cloud nutzen, um Ihre geschäftlichen Anforderungen zu erfüllen? Wie wird Ihr Unternehmen davon profitieren? Die Definition klarer Gründe für die Einführung der Cloud hilft Ihnen, Ihre Maßnahmen zu planen und die am besten geeignete Strategie zu entwickeln.

2. Führen Sie Ihre Strategie in das gesamte Unternehmen ein

Sobald Sie Ihre Motive und den erwünschten Wert definiert haben, wird es einfacher sein die gesamte Belegschaft mit Hilfe eines konkreten Plans ins Boot zu holen. Jede Abteilung in Ihrem Unternehmen kann andere Interessen und Herausforderungen haben und andere Risiken feststellen. Es ist wichtig, diese Perspektiven mit den allgemeinen Geschäftszielen in Einklang zu bringen. Ihre Cloud-Strategie sollte daher das Ergebnis gemeinsamer Bemühungen sein und eine klare Vorstellung von der Rolle der Cloud im Unternehmen vermitteln.

Darüber hinaus weist Gartner auf ein entscheidendes Element jeder Cloud-Strategie hin -organisatorische Veränderungen. Wenn Sie dies im Hinterkopf behalten, können Sie die Auswirkungen der Cloud auf das Unternehmen vorhersehen.

Dazu gehört die Ernennung einer Person, die Cloud Computing im gesamten Unternehmen bekannt macht. Jemand der sich um die Akzeptanz kümmert und Ihnen dadurch hilft, Ihre Cloud-Einführungsziele zu erreichen.

3. Richten Sie ein Cloud-Kompetenzzentrum ein

Der Erfolg Ihrer Cloud-Einführung hängt weitgehend davon ab, ob Sie über die richtigen Fähigkeiten und Strukturen verfügen. Die Einrichtung eines Cloud Center of Excellence (CCOE) hilft Ihnen dabei dies zu erreichen. Somit können Sie Ihrer Cloud-Initiative eine zentrale Governance-Funktion zuweisen. Die Rolle des CCOE besteht darin, Cloud-Computing-Richtlinien zu erstellen und zu kommunizieren, mit denen Sie Ineffizienzen in verschiedenen Phasen der Einführung vermeiden können. Ein weiterer Aspekt ist die Erhöhung des Cloud-Wissens im Unternehmen und die Förderung der Zusammenarbeit in dedizierten Communities of Practice.

Gartner erwähnt, dass ein CCOE einen Cloud-Champion (oder Architekten) mit technischen Fähigkeiten und Kenntnissen der Organisation umfassen muss, der die Strategieentwicklung und -umsetzung vorantreibt. Mit fortschreitendem Cloud-Einführungsprozess können auch andere Rollen innerhalb des CCOE an Bedeutung gewinnen, z. B. Ingenieure, die in der Lage sein werden die weitere Automatisierung zu erleichtern.

4. Identifizieren und verstehen Sie Kostentreiber

Eine weitere bewährte Methode für die Einführung der Cloud besteht darin, den Prozess als wirtschaftliche Entscheidung zu behandeln. Daher ist es wichtig einen Business Case zu entwickeln, um dies zu unterstützen. Berücksichtigen Sie Ihre aktuellen Kosten und wie der Wechsel in die Cloud Ihnen helfen kann Ihre Ausgaben zu optimieren. Vergleichen Sie Ihre Cloud-Kosten mit anderen Geschäftskennzahlen, um vollständig zu verstehen, wo Sie am meisten profitieren können. Verfolgen Sie Ihre finanziellen KPIs, während Sie sich weiter auf Ihrer Cloud-Reise bewegen. Mit der Zeit werden Sie in der Lage sein, Ihre Wirtschaftlichkeit basierend auf zusätzlichen Anwendungsfällen zu verbessern.

5. Entscheiden Sie sich für die richtige Konfiguration und den passenden Anbieter

Neben der Bewertung des wirtschaftlichen Aspekts der Cloud-Einführung ist die Analyse des Leistungsfaktors ebenso wichtig. Untersuchen Sie Ihre Infrastruktur, Leistungsspitzen und Leistungseinbrüche und kombinieren Sie dieses Wissen mit den von Ihnen ermittelten Geschäftszahlen. Wählen Sie ein Cloud-Servicemodell aus, welches den Anforderungen Ihres Unternehmens entspricht.

Wenn es um die Auswahl eines Anbieters geht, empfehlen die Best Practices für die Cloud-Einführung die Gesamtstrategie zu berücksichtigen - nicht nur das aktuelle Angebot. Es lohnt sich einen Anbieter auszuwählen, dessen langfristige Ziele mit Ihren zusammenpassen.

6. Wählen Sie die besten Workloads für die Migration

Auch die Entscheidung, welche Anwendungen und Workloads überhaupt in die Cloud migriert werden sollen, bedarf einer gründlichen Analyse. Bedenken Sie dies sowohl aus fachlicher als auch aus technischer Sicht. Gartner schlägt vor, die Cloud-Bereitschaft jeder Workload basierend auf ihrer technischen Realisierbarkeit und dem Wert, den sie generieren wird, zu bewerten und zu kategorisieren. Die erste Migrationsphase sollte „Quick-Win“-Anwendungen umfassen, die aus beiden Perspektiven wertvoll sind. Als Nächstes sollten Sie zu Workloads übergehen, die für das Unternehmen kritisch sind, aber angepasst werden müssen, bevor sie in die Cloud migriert werden können. Anwendungen, die keine Auswirkungen auf das Unternehmen haben, sollten in die dritte Migrationsphase aufgenommen werden, auch wenn sie technisch bereit sind. Eine frühere Konzentration auf sie könnte den in Ihrer Strategie definierten Geschäftszielen und Vorteilen widersprechen. Es kann auch Anwendungen geben, deren Migration einen erheblichen technischen Aufwand mit geringem geschäftlichem Nutzen erfordern würde. Sie sollten in Ihrer Cloudeinführungs-Roadmap als außerhalb des Geltungsbereichs betrachtet werden.

7. Schaffen Sie Governance und Management Practices

Ihre bestehenden Verfahren zur Verwaltung der Infrastruktur vor Ort sind nicht auf cloudbasierte Ressourcen anwendbar. Daher sollte Ihre Checkliste für die Cloud-Einführung die Einrichtung eines speziellen Governance-Modells beinhalten. Dies ermöglicht Ihnen Cloud-Dienste effizient und sicher zu nutzen.

Erfolgreiches Cloud-Management behindert nicht Produktivität und Innovation, sondern eliminiert gleichzeitig Verschwendung und verhindert chaotisches Wachstum. Es erfordert auch eine Überwachung, um Leistung und Kosten kontinuierlich zu optimieren. Darüber hinaus benötigen Sie Automatisierung, um Ihr Unternehmen bei zunehmender Cloud-Nutzung agil zu halten. Es lohnt sich FinOps-Praktiken anzuwenden, die helfen Ihre Ausgaben effizient zu steuern und mit Liefergeschwindigkeit und -qualität in Einklang zu bringen.

Zusammenfassung

Der Erfolg Ihrer Cloudeinführung hängt davon ab, wie gut Sie Ihr Unternehmen auf diesen Schritt vorbereiten. Die Bewertung Ihrer bestehenden Infrastruktur, geschäftlichen Anforderungen und Ziele hilft Ihnen, eine solide Strategie auszuarbeiten und Ihre nachfolgenden Schritte gut zu planen. Durch das erforderliche Wissen und dessen Verbreitung im gesamten Unternehmen entsteht eine Gemeinschaft, welche die strategischen Ziele versteht und unterstützt. Letztendlich erfordert der Weg in die Cloud eine kontinuierliche Planung, Überwachung und Optimierung. Wenn Sie die Best Practices bei der Einführung der Cloud befolgen, können Sie das damit verbundene Risiko reduzieren und häufige Fallstricke vermeiden.

 

Quellenangabe

The Most Common Mistakes Made by Cloud Infrastructure Adopters and Recommendations to Avoid Them, Gartner, 2021. 

Build the Right Justification for Moving to the Cloud, Gartner, 2020. 

 

Trends Retail Stickyad
Małgorzata Caban Senior Content Marketing Specialist

Sie ist spezialisiert auf Übersetzung, das Schreiben und Wissensmanagement. In ihrer Arbeit verbindet sie ihre Leidenschaft für Sprachen mit einem Interesse an Technologie. Privat war sie Teil eines Teams von Freiwilligen, die für die polnische Übersetzung des Videospiels „Baldurs Tor: Belagerung des Drachenspeers“ verantwortlich waren. 

Alle Beiträge von Małgorzata anzeigen

Was Sie noch interesieren könnte

Kontakt

Starten Sie Ihr Projekt mit Objectivity

CTA Pattern - Contact - Middle

Wir verwenden erforderliche Cookies für die Funktionalität unserer Webseite, sowie optionale Cookies zur Analyse, Leistung und/oder für Marketingzwecke. Das Sammeln und Berichten von Information durch optionale Cookies hilft uns dabei unsere Website zu verbessern und Ihnen Informationen über uns und unser Angebot zukommen zu lassen. Weitere Informationen und das Aussetzen von Cookies, finden Sie in unseren Cookie-Einstellungen.