Zum Inhalt wechseln

Die Vorteile von Azure Dashboard Monitoring & Alerts

Technology

Sep 10, 2021 - 4 minuten lesen

1135 Benefits Of Azure Dashboard Blog 416X300
Jarosław Weselski Software Engineer
Alle Beiträge von Jarosław anzeigen
Effizienz Im Einzelhandel Ebook Thumbnail

Teilen

Inhaltsverzeichnis

  1. Einleitung
  2. Basic Monitoring
  3. Application Insights
  4. Azure Dashboard
  5. Ausnahmen protokollieren
  6. Barrierefreiheit: Tests und Warnungen
  7. Zusammenfassung

Dieser Artikel befasst sich mit der Anwendungsüberwachung durch Azure Dashboard Monitoring & Alerts.

  • Für welche Projekte wird diese Lösung empfohlen?
  • Große Anwendungen, welche starken Verkehr unterstützen
  • Sensible Systeme, die immer verfügbar sein müssen

Webseiten mit häufigen Abstürzen

Warum macht eine solche Überwachung Sinn? Diese Lösung ist für Unternehmen von Vorteil, da sie Fehler einfach eliminiert und somit Kosten spart, die sonst angefallen wären.

Einleitung

Dank der Microsoft Azure-Plattform können wir ganz einfach alle möglichen Ressourcen erstellen. Dieser Service bietet eine Überwachung, dank der Sie messbare Vorteile in Bezug auf die Verfügbarkeit und Leistung Ihrer Anwendungen erzielen. Diese Art von Lösung, erstellt von Objectivity, wurde von einem unserer Kunden in seinem Projekt verwendet.

Basic Monitoring

Stellen wir uns ein Beispiel für eine Anwendung vor, die wir in Azure hosten und nehmen wir an, dass sie die folgenden Ressourcen verwendet:

  • App Service – Web Application Hosting Service,
  • SQL Server – Database Server,
  • SQL Database – Database,
  • App Service (Azure Function) – Ein Service, der es ermöglicht, die Funktion auszuführen, ohne sich um die Infrastruktur der Anwendung kümmern zu müssen,
  • Storage Account – Speicherplatz für Blobs, Dateien und Queues,
  • App Service Plan – Konfiguration

Unsere Anwendung basiert auf einer Webseite auf dem Umbraco CMS und mit einer Funktion von Azure erweitert.

Eine so konfigurierte Umgebung ermöglicht es uns, mehrere Parameter zu untersuchen, die von den Metriken bereitgestellt werden. Wählen Sie einfach den App Service aus und wählen Sie die für Sie interessante Metrik.

Application Insights

Manchmal kann es notwendig erscheinen, ganz andere Anwendungsparameter zu überwachen – beispielsweise solche, die nicht standardmäßig verifiziert werden können. Dies war bei unserem Kundensystem der Fall.

Wir haben uns dafür entschieden, den Application-Insights-Service zu verwenden. Dazu haben wir zwei zusätzliche Ressourcen erstellt, die mit dem vorhandenen App Service verbunden sind.

Wir begannen unsere Arbeit mit der Festlegung von Zielen, die ein solches Monitoring erfüllen musste:

  • Überprüfung der Anzahl von Nutzer auf der Webseite,
  • Traffic-Tracking auf einzelnen Unterseiten,
  • Erkennen eines ungültigen Geschäftsprozesses, der die Verwendung der Azure-Funktion erfordern würde.

Es mag den Anschein haben, dass die Lösung solcher Probleme ziemlich komplex und teuer sein kann. Das stimmt aber nicht!

Die an dem Projekt beteiligten Entwickler mussten ihre Arbeit mit der Installation eines Pakets beginnen, welches Application-Insights unterstützen würde. Anschließend musste es nur noch gemäß den Anweisungen von Microsoft konfiguriert werden. Das war allerdings noch nicht alles.

Aufteilung der Arbeitsschritte in 2 Phasen:

  • User Tracking und Website Traffic
  • Der Geschäftsprozess des Kunden

Während der ersten Phase konzentrierten wir uns auf den Benutzer. Sobald sie sich bei der Anwendung anmelden, werden sie direkt in Application-Insights aufgenommen. Darüber hinaus wird der Verkehr jedes Benutzers auch beim Routing verfolgt – dank dessen können wir Diagramme erstellen, welche die Anzahl der Benutzer und ihre Aktivitäten zeigen.

Die zweite Phase erforderte die Registrierung zusätzlicher Ereignisse, die je nach Ergebnis der Azure-Funktion aus der Protokollierung von Erfolgen oder Fehlern bestanden. Darüber hinaus haben wir immer dann, wenn der Prozess fehlgeschlagen ist, die Fehler protokolliert. Dies hat uns geholfen die Ursache des Problems zu finden.

Diese Daten werden dem Azure-Portal als Metriken zur Verfügung gestellt, auf deren Basis ein Diagramm generiert werden kann.

Azure Dashboard

Bei Objectivity unterstützen wir unsere Kunden und ihre Lösungen über das Projektende hinaus. Unserem Kunden wurde eine 24-Stunden-Überwachung angeboten, die wir ständig erweitern, um sicherzustellen, dass die Webseite für den Benutzer immer verfügbar ist.

Die Überwachung auf Basic des Azure-Portals ist Teil dieses Prozesses. Unser First-Line-Team, das dieses Tool verwendet, kann direkt überprüfen, ob die Anwendung korrekt funktioniert.

Zu diesem Zweck wurde ein Dashboard erstellt. Es ist ein Tool, mit dem Sie mehrere Diagramme mit den wichtigsten Daten (z. B. CPU-Verbrauch, Speicher, 5xx-Fehler usw.) kombinieren können. Dies ist wichtig, da eine Übersicht dieser Daten (siehe Bild unten) auf einem Monitor angezeigt werden kann – eine gängige Praxis in Support-Teams, da die Arbeit an der Behebung von Vorfällen erheblich erleichtert wird.

Ausnahmen protokollieren

Wenn mit der Anwendung etwas Besorgniserregendes passiert, lohnt es sich, in die Protokolle der Anwendung zu schauen. Dank des Azure-Portals (insbesondere Application-Insights) können wir Ausnahmen und Fehlercodes, die über einen bestimmten Zeitraum auftreten, problemlos nachverfolgen.

Durch Klicken auf einen bestimmten Fehler können wir seine Details anzeigen und eine Vorschau des Stack-Trace sehen, wodurch die Ursache des Problems gefunden werden kann.

Es ist auch erwähnenswert, dass wir die Möglichkeit haben, unsere eigenen Ausnahmen zu protokollieren. Solche personalisierten Nachrichten in Kombination mit Protokollen ermöglichen eine noch schnellere Lösung von Fehlern.

Barrierefreiheit: Tests und Warnungen

Im Rahmen der 24-Stunden-Überwachung der Anwendung führen wir Webseiten-Verfügbarkeitstests durch. Früher haben wir das Zabbix-Tool verwendet; Wir haben jedoch entschieden, dass das Azure-Portal genauso gut oder sogar besser ist. Darüber hinaus funktioniert alles in einem Azure-Ökosystem.

Aus diesem Grund baten wir 2 Arten von Tests an:

  • Anwendungsverfügbarkeitstest
  • Pingt die Webseite zu einem bestimmten Zeitraum an,
  • Bei Nichtverfügbarkeit wird der Vorgang für eine bestimmte Anzahl wiederholt,
  • Wenn die Webseite immer noch nicht verfügbar ist, sendet sie eine Warnung an das 1st-Level-Support-Team, damit das Team reagieren kann.
  • Test auf 5xx-Fehlercodes
  • Pingt die Webseite zu einem bestimmten Zeitraum an,
  • Sendet eine Warnung an das Code Level Support-Team.

Es ist erwähnenswert, dass das Monitoring jederzeit um weitere Tests erweitert werden kann - und wir können jeden dieser Tests definieren. Es können sogar Szenarien erstellt werden, welche die Verfügbarkeit von Anwendungsunterseiten in der richtigen Reihenfolge anhand von "Aufzählungspunkten" überprüfen.

Es ist wichtig zu beachten, dass bei einem fehlgeschlagenen Test eine Benachrichtigung in Form einer E-Mail oder SMS an das Team gesendet wird, das an der Anwendung arbeitet.

Zusammenfassung

Microsoft Azure ist ein Tool, mit dem wir viele Möglichkeiten nutzen können. In diesem Artikel werden die Hauptfunktionen des Azure-Dashboard-Überwachungsmoduls erläutert. Bedenken Sie jedoch, dass es noch viel mehr zu entdecken gibt. Ich möchte Sie dazu ermutigen, sich eingehender mit diesem Thema zu beschäftigen und andere Möglichkeiten zu entdecken, wie Microsoft Azure Ihrem Unternehmen helfen kann.

Effizienz Im Einzelhandel Ebook Thumbnail
Jarosław Weselski Software Engineer
Alle Beiträge von Jarosław anzeigen

Kontakt

Starten Sie Ihr Projekt mit Objectivity

CTA Pattern - Contact - Middle

Wir verwenden erforderliche Cookies für die Funktionalität unserer Website, sowie optionale Cookies zur Analyse, Leistung und/oder für Marketingzwecke. Das Sammeln und Berichten von Information durch optionale Cookies hilft uns dabei unsere Website zu verbessern und Ihnen Informationen über uns und unser Angebot zukommen zu lassen. Weitere Informationen und das Aussetzen von Cookies, finden Sie in unseren Cookie-Einstellungen.