Zum Inhalt wechseln
Pattern - Header - Left Pattern - Header - Left

Einführung des neuen Vertriebskanals von EFL auf der Azure-Plattform

Pattern - Header - Left Pattern - Header - Left
2662 CS EFL Marketplace 800X400
Europejski Fundusz Leasingowy

EFL S.A.

EFL S.A. (Gruppe Credit Agricole) nahm ihre Tätigkeit im Juni 1991 als eine der ersten Leasinggesellschaften in Polen auf. Die EFL Group bietet ein umfassendes Angebot an Finanzlösungen, darunter Leasing, Darlehen, Langzeitmiete, Factoring und mehr. Sie bedienen mehr als 360.000 Kunden und haben Investitionen im Wert von 81 Milliarden PLN finanziert.

Branche Einzelhandel 
Technologie Microsoft Azure

Die wichtigsten Erfolge

  • Bereitstellung eines kostengünstigen Service, der sicherstellt, dass alle Anforderungen von EFL erfüllt werden
  • Einrichtung eines dedizierten Security Operations Centers
  • Implementierung von Governance und Sicherstellung der Einhaltung von Vorschriften und Cybersicherheitsanforderungen
  • Erstellung eines Sicherheitsplans zur Abdeckung der internen Vorschriften und Anforderungen von EFL

Die Herausforderung

Geschäftsanforderungen

Die EFL Gruppe wollte einen neuen Vertriebskanal für den Vertrieb von Medizintechnik auf dem deutschen Markt schaffen. Sie beschlossen eine Plattform zu erstellen, auf der ihre Kunden die aufgelisteten Artikel durchsuchen und direkt kaufen können.

Für EFL war es entscheidend, dass die Plattform in einem Software-as-a-Service (SaaS)-Modell bereitgestellt wird. Um dies sicherzustellen, müsste der Lösungsanbieter Inhaber einer Cloud-Abo werden und alle damit verbundenen Verantwortlichkeiten übernehmen.

Der Kunde benötigte außerdem einen erfahrenen Technologiepartner, um die richtigen Azure-Komponenten auszuwählen, um die Lösung so zu erstellen, dass die Geschäftsziele erreicht werden. Weitere Anforderungen umfassten das Infrastrukturmanagement, die Gewährleistung der Sicherheit sowie die Bereitstellung und Wartung der erstellten Lösung.

Die Lösung

Projekt Details

Die Lieferung der Lösung wurde auf zwei Anbieter aufgeteilt. Ein Drittanbieter stellte das Backend-Layer bereit, während Objectivity für das Frontend und die Integration zwischen Frontend und Backend verantwortlich war. Das Team erstellte die Architektur des Frontends und lieferte sowohl das Frontend als auch die Integrationskomponente mithilfe der Azure-Plattform.

Die Lösung wurde auf Microsoft Azure bereitgestellt und nutzt einen modularen Ansatz, der Skalierbarkeit und zukünftige Erweiterbarkeit gewährleistet. Azure trägt auch dazu bei, eine hohe Verfügbarkeit und Geschwindigkeit von hochgeladenen Inhalten sicherzustellen.

Um die internen Anforderungen von EFL bezüglich des Servicemodells zu erfüllen, übernahm Objectivity die volle Verantwortung für die Umgebung und lieferte die Anwendung im SaaS-Modell. Dadurch wurden sie zu einem Anbieter digitaler Dienste im Sinne der Richtlinie zur Sicherheit von Netz- und Informationssystemen (NIS). Dies machte es notwendig ein internes Security Operations Center einzurichten, welches die Sicherheit der Lösung gewährleistet.

Die Cloud-Anwendung wurde im Azure-Abo von Objectivity bereitgestellt. Zum Schutz der Lösung wurden strenge Sicherheitsmaßnahmen implementiert, darunter Sentinel und Web Application Firewall.

Darüber hinaus hat Objectivity einen Sicherheitsplan erstellt, um die internen Vorschriften und Anforderungen von EFL zu berücksichtigen. Als Technologiepartner sind sie auch für die Gesamtlösung verantwortlich und bieten umfassende Service-Management-Aktivitäten. Dies wird von einem designierten Service Delivery Manager mit Unterstützung eines von Objectivity bereitgestellten ITSM-Ticketing-Tools mit konfigurierten Queues für Incidents und Serviceanfragen überwacht und verwaltet. Das Team richtete Berichte und regelmäßige Besprechungen zur Serviceüberprüfung mit EFL ein, um dem Kunden Einblick in die laufenden Vorgänge zu geben und die Möglichkeit zu haben Prioritäten neu zu ordnen.

Der neue Vertriebskanal wurde gemäß den Anforderungen von EFL in Bezug auf Liefermodell und Budget erfolgreich eingeführt. Objectivity verwaltet das Cloud-Abo und wartet die erstellte Lösung.

Das Ergebnis

Geschäftsvorteile

Der neue Vertriebskanal ist jetzt live und zieht neue Kunden für das Geschäft von EFL an. Als Ergebnis des gewählten Ansatzes musste das IT-Team des Kunden nicht die zusätzliche Komplexität tragen, die sich aus dem Besitz einer völlig neuen Lösung mit dedizierten Support-Teams, Security Monitoring, Security Operations Center und allen damit verbundenen Fähigkeiten ergibt. Dies hat es dem IT-Team von EFL ermöglicht, sich auf andere Aufgaben zu konzentrieren und die Gesamtbetriebskosten dank genauer Serviceschätzungen und eines vorhersehbaren Preismodells zu senken.

Das von Objectivity verwaltete Azure-Abo bietet eine zuverlässige Infrastruktur mit hoher Verfügbarkeit, Flexibilität und Skalierbarkeit. Darüber hinaus erleichtert die Verwendung von Microservices die Implementierung neuer Funktionen in der Zukunft und die Integration mit externen Systemen.

Die Lösung wurde unter Berücksichtigung der Sicherheit und in Übereinstimmung mit den Anforderungen der NIS-Richtlinie bereitgestellt, wobei Objectivity die Rolle des Anbieters digitaler Dienste übernahm. Dies führte zur Schaffung eines dedizierten Security Operation Center, das dazu beiträgt, die höchsten Standards der Cybersicherheit zu gewährleisten.

EFL erhielt einen End-to-End-Service, der jeden Schritt des Anwendungslebenszyklus abdeckt, einschließlich Cloud-Implementierung, kontinuierlicher Verbesserung und Betriebsunterstützung. Wie vom Kunden gewünscht, wurde die Lösung im SaaS-Modell bereitgestellt, wobei Objectivity der Eigentümer des Cloud-Abos ist und die erforderlichen Verantwortlichkeiten übernimmt. Die bereitgestellte Lösung ist sicher, leistungsfähig und bietet EFL weiterhin geschäftlichen Nutzen.

 

Fallstudien

01 / 02

Kontakt

Starten Sie Ihr Projekt mit Objectivity

CTA Pattern - Contact - Middle

Wir verwenden erforderliche Cookies für die Funktionalität unserer Webseite, sowie optionale Cookies zur Analyse, Leistung und/oder für Marketingzwecke. Das Sammeln und Berichten von Information durch optionale Cookies hilft uns dabei unsere Website zu verbessern und Ihnen Informationen über uns und unser Angebot zukommen zu lassen. Weitere Informationen und das Aussetzen von Cookies, finden Sie in unseren Cookie-Einstellungen.